Skip to main content

Fr 06. & Sa 14.09.

Innovative Citizens im Kleingartenverein

Seit 2014 gibt es in Dortmund das Innovative Citizen Festival – eine Initiative an der Schnittstelle zwischen Wissenschaft und Gesellschaft von Fraunhofer-Institut UMSICHT und der Folkwang-Universität der Künste (www.innovative-citizen.de). Ziel der Initiative ist es, einen aufgeschlossenen und gleichzeitig kritischen Umgang mit Technik und Wissenschaft in breiten Teilen der Gesellschaft zu initiieren. Neue Techniken werden nutzbar gemacht, alte Techniken wiederentdeckt und die Folgen des Technikeinsatzes kritisch überdacht. 

Im Rahmen der 100-Jahrfeier des Gartenvereins Sonnenblick e. V. in Dortmund gibt es ein Innovative-Citizen-Minifestival mit verschiedenen Workshops rund um das Thema Pflanzen und Food. In den Workshops geht es um das gemeinsame Machen, notwendige Theorie gibt es nebenbei. Vorkenntnisse sind in nicht erforderlich.  

Wir freuen uns auf Euch und eine schöne gemeinsame Zeit im Kleingarten! 

Anmeldung & Kosten

Die Teilnehmerzahl ist begrenzt, daher ist für alle Workshops eine verbindliche Anmeldung erforderlich und es wird eine Materialkostenpauschale von 5 € erhoben. Eure Anmeldung schickt Ihr bitte unter Angabe des Workshoptitels, eures Namens und eurer Adresse per Email an innovative-citizen@fraunhofer.de. Nach der Anmeldung erhaltet Ihr eine Bestätigungsemail mit Rechnung und Zahlungsinformationen. 

Hinweis: Die Kurse beginnen jeweils 30 min nach der angegebenen Zeit und enden 30 min vor dem angegeben Ende. So bleibt Zeit für Ankommen, Kennenlernen und für die Verabschiedung. 

Hier anmelden

Freitag 06.09.

Fr 06.09. 13–16 Uhr

Färben mit Pflanzen

Im Workshop experimentieren wir mit dem Färben mit Pflanzen. Dabei kommen sowohl spezielle Färberpflanzen als auch im Bereich der Kleingärten vor Ort vorgefundene Pflanzen zum Einsatz. Es werden verschiedene Materialien, von Textilien bis Holz, eingefärbt.  

Termin: Freitag 6.9.; Begrüßung 13.00, Beginn: 13.30, ca. 2 Stunden 
Teilnahmevoraussetzungen: Mindestalter: 15 Jahre. Keine Vorkenntnisse erforderlich.
Maximale Teilnehmendenzahl: 10 

Fr 06.09. 13–17 Uhr

Befriending Earth – Bodenchromatographie

Die Chromatographie ist eine Technik, mit der sich die Bestandteile des Bodens und von Pflanzen sichtbar machen lassen. Während des Workshops lernen die Teilnehmer*innen, wie man Chromatogramme erstellt, und erfahren, wie man Bestandteile von Böden und Pflanzen visualisieren kann.  

Termin: Freitag 6.9.; Begrüßung 13.00, Beginn: 13.30, ca. 3 Stunden 
Teilnahmevoraussetzungen: Mindestalter: 18 Jahre. Keine Vorkenntnisse erforderlich.
Maximale Teilnehmendenzahl: 10 

Fr 06.09. 13–17 Uhr

Haltbarmachen, Fermentieren und Zubereiten

Im Workshop machen wir Gemüse, Kräuter, Nüsse und Hülsenfrüchte haltbar. Im Spätsommer gibt es in Kleingärten viel zu ernten. Durch Fermentieren, in Öl einlegen oder Kochen bereiten wir Soßen, Pestos, Brotaufstriche und Beilagen zu, um die Ernte auch im Winter genießen zu können. Bitte mitbringen: Schneidebrett, Küchenmesser, große Schüssel, Gemüse, Kräuter, Nüsse, Hülsenfrüchte, Gewürze, … 

Termin: Freitag 6.9.; Begrüßung 13.00, Beginn: 13.30, ca. 3 Stunden 
Teilnahmevoraussetzungen: Keine Vorkenntnisse erforderlich. Mindestalter 15 Jahre. Wir fragen kurz vorm Workshop per Mail ab, welche Zutaten ungefähr mitgebracht werden.
Maximale Teilnehmendenzahl: 10 

Fr 06.09. 14–18 Uhr

Bierbrauen – Keine Zivilisation ohne Fermentation

Ausgehend von dieser gewagten These entwickelt der Workshop die Geschichte der Fermentation, von der Seßhaftwerdung des Menschen über das Mittelalter bis in die Jetztzeit. Anhand von Proben unterschiedlich vergorener Biere, wird so die Bedeutung von ober- und untergärig, spontan oder milchsauer vergoren erläutert und deren Bedeutung in der aktuellen Bierlandschaft erörtert. 

Termin: Freitag 6.9.; Begrüßung 14.00, Beginn: 14.30, ca. 3 Stunden 
Teilnahmevoraussetzungen: Mindestalter 18 Jahre
Maximale Teilnehmerzahl: 15 

Fr 06.09. 15–18 Uhr

Das kleine 1×1 der Pilzzucht

Im Workshop werden die Grundlagen zur Pilzzucht im Garten vermittelt. Die Teilnehmenden lernen verschiedene Methoden zum Anbau von Pilzen im Garten oder auf dem Balkon.  

Termin: Freitag 6.9.; Begrüßung 15.00, Beginn: 15.30, ca. 2 Stunden 
Teilnahmevoraussetzungen: Mindestalter: 18 Jahre. Keine Vorkenntnisse erforderlich.
Maximale Teilnehmendenzahl: 15 

Samstag 14.09.

Sa 14.09. 14.30 Uhr

Kräuterspaziergang

Ungefragt und oftmals ungeliebt gedeihen Breitwegerich, Brennnessel, Giersch und Dutzende anderer Arten zu unseren Füßen. Dabei scheint sich manches wilde Kraut auch in urbanen Gefilden ausgesprochen wohl zu fühlen. Merke: If you can‘t beat it – eat it!

Termin: Samstag: 14.09. Begrüßung 14.30, Beginn: 15.00, ca. 2 Stunden
Teilnahmevoraussetzungen: Mindestalter: 12 Jahre. Keine Vorkenntnisse erforderlich.
Maximale Teilnehmendenzahl: 15